LANDSCHAFTSBILD

Von steinigen Vulkaninseln, bis hin zu tropischen Waldinseln.

HÄUFIGE TIERARTEN

Etliche Arten von Drachen, Echsen und Dinosauriern.

BEVÖLKERUNG:

  • Menschen/Drakonier (wikingerartige Kulturen) = ca. 45%
  • Zwerge/Nebelzwerge = ca. 45%
  • Traumlinge = ca. 5%
  • Sonstige Wesen = ca. 10%

DRAKONIERCLANS UND ZWERGENSIPPEN

  • Der Clan Fafnir: Der Clan Fafnir ist einer der ätesten Drakonierclans. Weil seine Mitglieder oft auch mit Nocturna paktieren, wird dieser Clan auch "Der Clan der schwarzen Drachen" genannt. Der Clan Fafnir steht im ständigen Streit um die Krone mit dem Clan Draconis.
  • Die Nibelunc-Sippe: Zur Nibelunc-Sippe gehören die Nachfahren von König Nibelunc von Niflungar, dem Urvater der Nebelzwerge. In der Nibelunc-Sippe ist es seit jeher Sitte und Brauch, einem erstgeborenen Sohn den Zweitnamen Nibelunc zu geben. Wenn ein solcher erstgeborener einmal König wird, spricht man ihn nur noch mit seinem zweiten Namen an. Man glaubt, dass so der Geist von Urvater Nibelunc von Generation zu Generation überdauert.

HELDEN UND WICHTIGE PERSÖNLICHKEITEN

  • Darok vom Clan Draconis, Oberhaupt der Drakonier: Er reitet einen riesigen, silbernen Drachen. Es heißt, er selbst beherrsche die Verwandlung in einen Drachen perfekt und hätte in diesem Zustand den Drachen, auf dem er reitet, gezeugt.
  • Vorashe vom Clan Wyvan: Sie war die Frau von Darok und hat sich erhängt. Es heißt, dies soll eine Reaktion auf die Zeugung des silbernen Drachen gewesen sein.
  • Dratper vom Clan Sharok: Er befehligt die Seeflotte der Drakonier. Es heißt, er sei kein reinrassiger Drakonier, denn sein Großvater war wohl ein Bewohner von Lithos.
  • Prinz Araslan vom Clan Fafnir: Wurde als Kind von den Nebelzwergen gefangen genommen und wächst in der Hreidmarr-Sippe auf.
  • Urvater Nibelunc: Der Urvater der Nebelzwerge, welcher sein Volk von Niflungar nach Mythandria führte.
  • Andwari: Der Bruder von Urvater Nibelunc. Er schmiedete Andwaranaut, den verfluchten Ring, der die Nebelzwerge aus ihrer Heimat Niflungar ins Bernsteingebirge von Draconia führte.
  • König Norik Nibelunc, Sohn des Duglim, Sohn von Urvater Nibelunc von Niflungar: Vater von Orik Nibelunc und Schilbung
  • Alberich, Sohn des Alrik, Sohn des Andwari: Schazmeister von König Norik Nibelunc. Hüter des magischen Rings mit dem Namen Andwaranaut.
  • Hreidmar: Oberhaupt der Hreidmar-Sippe, oberster Runenprister der Nebelzwerge und Berater von König Norik Nibelunc. Vater von Othur und Reginn. Ziehvater des Draconierprinzen Araslan vom Clan Fafnir.

BESONDERHEITEN:

Echsenbändiger: Die Drakonier können sich mit allen Echsenarten verständigen. Sie können zwar nicht mit den Echsen reden, obwohl einige auch etwaige Drachensprachen beherrschen, sind aber eine Art Drachen- oder Echsenflüsterer. Sie benutzen diese Kreaturen als Last-, Transport- und Kampftiere und besitzen eine riesige Flotte von bemannten Flugechsen.

Das Inselreich der Drakonier: Das Inselreich entstand einige hundert Jahre nach dem ersten Draskrieg, als die Aetherasketen das schwarze Reich Shadrah vom Festland Mythandrias spalteten. Das Inselreich ist der erste Schutzwall gegen die Bedrohungen von Shadrah. Drakonier lassen ihre Schiffe von Wasserdrachen ziehen. Dies ist auch der Grund, warum sie meist ohne Probleme den riesigen Wasserstrudel umfahren können, ohne von diesem ihm verschlungen zu werden. Der Strudel wechselt je nach Lage Mythandrias auf der Erdkugel (Nord/Süd) seine Richtung. Jedes mal, wenn Mythandria seinen Standort nördlich oder südlich auf der Erdenkugel wechselt, steht der Strudel für einen Tag still, um sich neu auszurichten. Der Strudel ist ein weiterer natürlicher Schutz vor den Feinden aus Shadrah.

Das Festland von Drakonia und das Bernsteingebirge: Südlich des drakonischen Inselreiches liegt das Festland von Mythandria. Früher erstreckte sich das Herrschaftsgebiet der Drakonier bis zum Bernsteingebirge. Allerdings haben sich dort vor langer Zeit schon die gierigen Nebelzwerge niedergelassen. Der Krieg zwischen den Drakoniern und den Nebelzwergen dauert seitden an und ein Ende scheint nicht in Sicht.

Der Bernsteinhort: Der Bernsteinhort der Nebelzwerge im Bernsteingebirge soll der größte Schatz der Welt sein.

SIEHE AUCH ...