EXPERIMENT: ALCHEMISTISCHES SIEGELPAPIER

  • Erfahrungspunkte: 10 EP
  • Zeit: ca. 5 Minuten
  • Pflicht-Komponenten: 1 Aetherpunkt, ein Stück Papier (ca. DinA6), Pinsel, Färbemittel (schwarzer Tee), Wasser
  • Standard-Komponenten: keine
  • Freie-Komponenten: eine FK
  • Prozedur: Das alchemistische Färbemittel in Wasser erwärmen und die Flüssigkeit danach mit dem Pinsel auf das Papier auftragen. Durch diese Methode überträgt der Anwender die nötigen Aetherpunkte auf das Papier.
  • Anwendung: Alchemistisches Siegelpapier wird oft als Komponente für Rituale, Zeremonien u.ä. benötigt.
  • Haltbarkeit: ca. drei Monate

EXPERIMENT: ALCHEMISTISCHER SIEGELWACHS

  • Erfahrungspunkte: 10 EP
  • Zeit: ca. 5 Minuten
  • Pflicht-Komponenten: 1 Aetherpunkt, Zündhölzer, eine Kerze, Schmelzlöffel, zwei unterschiedlich Farben Siegelwachs, Holzstäbchen
  • Standard-Komponenten: keine
  • Freie-Komponenten: eine FK
  • Prozedur: Mit den Zündhölzern die Kerze entzünden und eine gewisse Zeit zur Ruhe kommen, um sich mental auf das Experiment vorzubereiten. Danach von jeder Siegelwachs-Farbe zu gleichen Teilen etwas in den Schmelzlöffel geben. Den Schmelzlöffel über die Kerzenflamme halten und das schmelzende Siegelwachs vorsichtig mit dem Holzstäbchen verrühren. Aber nicht so stark verrühren, dass eine neue Farbe entsteht, sonder gerade nur so viel, dass eine Art marmorierter Effekt entsteht. Durch diese Methode überträgt der Anwender die nötigen Aetherpunkte in das Siegelwachs, welches nun im Schmelzlöffel abkühlen kann. Das abgekühlte Siegelwachs kann nun aus der Löffelform zur weiteren Aufbewahrung entnommen werden. Die Menge reicht für ein Siegel aus.
  • Anwendung: Alchemistischer Siegelwachs wird oft als Komponente für Rituale, Zeremonien u.ä. benötigt.
  • Haltbarkeit: ca. drei Monate

EXPERIMENT: ALCHEMISTISCHE TINTE

  • Erfahrungspunkte: 10 EP
  • Zeit: ca. 5 Minuten
  • Pflicht-Komponenten: je 5 ml 1 Aetherpunkt, Papyrus (ca. 4cm2), Zündhölzer, eine Kerze, Pinzette, kleine Brandtschale, Blut (rote Tinte), Tintenfass mit normaler Tinte (Farbausahl je nach Charakterkonzept), Pipette
  • Standard-Komponenten: keine
  • Freie-Komponenten: eine FK
  • Prozedur: Mit den Zündhölzern die Kerze entzünden und eine gewisse Zeit zur Ruhe kommen, um sich mental auf das Experiment vorzubereiten. Mit der Pipette etwas Blut aufnehmen und zwei bis drei Tropfen auf das Papyrus träufeln. Das Payrus mit der Pinzette aufnehmen, an der Kerze vorsichtig entzünden und in die Brandtschale legen. Etwas von Asche in das Tintenfass mit der herkömmlichen Tinte streuen. Durch diese Methode überträgt der Anwender die nötigen Aetherpunkte in die Tinte.
  • Anwendung: Alchemistische Tinte wird oft als Komponente für Rituale, Zeremonien u.ä. benötigt.
  • Haltbarkeit: ca. drei Monate

EXPERIMENT: AETHERSTAUB

  • in Arbeit

EXPERIMENT: ALCHEMISTISCHE SCHREIBFEDER

  • in Arbeit
  • Unbehandelte Gänsefeder zur Schreibfeder verarbeiten: A) Kielspitzen durch einen schrägen Schnitt kappen. B) Das Mark mit einem dünnen Stäbchen zurückstossen. C) Kiel so lange im Wasser aufgeweicht, bis er gleichmässig weiß erscheint. D) Danach Sand in einem kleinen Topf so erhitzen. E) Den nassen Kiel,in den heißen Sand stecken, so dass er zischt aber nicht rissig wird. F) Den Kiel so lange im heißen Sand lassen, bis er an der Spitze durchschimmernd wird wie ein Fingernagel. G) Mit einem scharfen Messer die feine Haut rundum von der Spitze abschaben und die Fasern mit einem Lappen vom Kiel wischen. H) Zuschneiden des Kiels.