Chimären sind Mischwesen und können aus den unterschiedlichsten Geschöpfen und Kreaturen bestehen. Woher sie ursprünglich kommen, weiß niemand so genau. Viele von ihnen verehren Shim'Ra, die Göttin der Chimären. Während der Traumzeit findet man sie fast überall auf Mythandria. Die regionale Flora und Fauna, sowie das entsprechende Klima sind meistens entscheidend für die örtliche Population der jeweiligen Chimärenarten. Auch in der Neuzeit sind bereits zahlreiche Chimären erwacht. Dort haben sie allerdings große Schwierigkeiten, ihre übernatürliche Herkunft vor den Schläfern zu verbergen.

GATTUNGEN MENSCHENÄHNLICHER CHIMÄREN

Mischwesen aus Mensch und Tier:

  • Minotauren (Stiermenschen)
  • Zentauren (Pferdemenschen)
  • Veldefs (Ziegenmenschen, Satyre, Faun)
  • Noghs (Schweinemenschen)
  • Ikonier (Vogelmenschen, Harpyie)
  • Lurghs (Amphibienmenschen)
  • Raptaks (Reptilienmenschen, Nagas, Hydras, Gorgonen)
  • Kokoru (Insektenmenschen)
  • Arakni (Spinnenmenschen)
  • Ygdris (Pflanzenmenschen, Dryaden, Ent)
  • Kathar (Katzenmenschen)
  • Ulgos (Affenmenschen)
  • Baru (Bärenmenschen)
  • ??? (Meerjungfrauen und Wassermänner)
  • ??? (Nagetiermenschen)
  • ??? (Hunde-, Wolfs- Fuchsmenschen)

GATTUNGEN TIERÄHNLICHER CHIMÄREN

Mischwesen aus unterschiedlichen Tieren findet man im Besiarium: Die Kreaturen der Chimären